Kontakt
Päth Holzbau
Obere Schilling 10
8460 Marthalen
Homepage:www.paethholzbau.ch
Telefon:
Fax:

Fassaden­verkleidung aus Metall

Formschöne Fassaden­ver­klei­dung aus Metall von Päth Holzbau aus Marthalen

Dachgauben aus Metall

Nicht nur im öffent­lichen Raum wer­den Ge­bäude durch eine Fassa­den­ver­klei­dung aus Me­tall auf­ge­wertet. Auch im pri­va­ten Woh­nungs­bau bie­tet Metall, z. B. als Ver­klei­dung von Gie­beln und Gauben­wän­den Vor­teile. Das form­bare Mate­rial über­zeugt nicht nur durch seine Optik, son­dern auch durch hohe Wider­stands­kraft und Lang­lebig­keit.


Sie benötigen einen Fach­mann? Dann verein­baren Sie einen Termin mit uns!


Was ist eine Fassaden­verklei­dung?

Nicht nur Klinker- und Putz­fassaden, sondern auch Fassaden­verklei­dungen aus Holz, Schiefer, Faser­zement, Kunst­stoff oder Metall schützen Ihr Gebäude vor Witterungs­einflüssen und haben gleich­zeitig auch gestal­terische Funktion.

Dabei werden die Verklei­dungs­elemente an einer Unter­konstruktion aus Holz oder Metall­profilen befestigt.

Fassaden­verkleidung aus Metall

Metalle lassen sich durch entsprechende Bearbei­tung in nahezu jede Form bringen. Das macht Metall zu einem äußerst viel­seitigem Material, das sich auch für Fassaden­verklei­dungen optimal eignet.

Zum Einsatz kommen Bleche aus Aluminium, Kupfer und Titanzink. Sie sind äußerst witterungs­beständig und nahezu wartungs­frei. Besonders in der modernen Architektur erfreuen sich Paneele aus Aluminium, Kupfer und Titan­zink seit einigen Jahren zunehmender Beliebt­heit

Oberfläche mit Patina

Bei Kuper kennt sie jeder – die grüne oder braune Patina. Die durch die Witterung ent­stehende Patina schützt das Material hervor­ragend vor Witterungs­einflüssen und gewähr­leistet eine lange Lebens­dauer.

Titanzink ist werk­seitig silber blank und setzt nach dem Einbau ebenfalls Patina an, die im Gegen­satz zu Kupfer jedoch eine matt graue Farbe hat. Erhältlich ist auch vorbe­witterter Titanzink, der Ihr Gebäude von Anfang an in voller Schön­heit erstrahlen lässt.

Vorteile von Metall­verklei­dungen:

  • Indivi­duelle Fassaden­gestaltung
  • Zeitlose Optik
  • Hebt die Fassade in den Fokus
  • Witterungs­beständig
  • Korrosions­beständig
  • Langlebig
  • Nachhaltig (recycelbar)
  • Geringer Pflege­aufwand
  • Schnelle und leichte Montage
  • Einfacher Austausch möglich

In diesem Artikel:


Leichte Montage durch den Fach­betrieb

Das Anbringen von Fassaden­verklei­dungen aus Metall ist dank unseres tech­nischen Know-hows in kurzer Zeit realisierbar. Mit hoher Präzi­sion werden Paneele, Platten oder Profile aus Zink, Kupfer oder Aluminium für Fassaden, Giebel­verklei­dungen, Dach­gauben, Schornstein­verkleidungen oder Dach­ränder fach­gerecht montiert.

Fassadengestaltung

Gestaltungs­ideen mit Metall

Metallfassade
Metalldachgaube
Einfamilienhaus
Dach

Welche Metalle eignen sich zur Fassaden­verklei­dung?

Für Fassaden stehen verschiedene Metalle mit ihren jeweils einzig­artigen Vor­zügen zur Verfügung:

Aluminium:

Aluminium ist das leichteste Metall und bietet einen ähnlich hohen Rost­schutz wie Stahl. Da es recht weich ist, ist es an­fälliger für Beschädi­gungen und Kratzer.

Kupfer:

Mit Kupfer erhalten Fassaden einen warmen kastanien­farbenen Akzent. Kupfer ist äußerst lang­lebig und sehr gut formbar. Es punktet darüber hinaus mit seiner besonderen Härte.

Zink:

Zink gehört zu den lang­lebigen Metallen, denen Feuchtig­keit und UV-Strahlen wenig anhaben kann. Diese Eigen­schaften machen Zink zu einem beliebten Material für Fassaden­verkleidungen.

Titan:

Titan weist mit einem attrak­tiven Glanz ein geringes Eigen­gewicht bei hoher Festigkeit auf. Je nach Legie­rung hält Titan jeder Witterung stand, sollte jedoch regel­mäßig gereinigt werden, um keine Flecken oder Algen zu entwickeln.

Cortenstahl:

Das wetterfeste Corten­stahl beugt Korrosions­schäden vor und besticht mit einer Patina aus Rost­tönen, die der Architektur einen beson­deren Look verleihen.

Verzinkter Stahl:

Verzinkter oder galvani­sierter Stahl ist überzogen mit einer Zink­schicht, um die Oberfläche vor Witterungs­einflüssen zu schützen. Der Unter­schied zu Edelstahl ist eine leicht gesprenkelte Oberfläche.

Edelstahl:

Attraktive Fassaden­verklei­dungen aus Edelstahl sind mit Chromo­xid überzogen, was vor Korrosion schützt. Edelstahl macht einen glänzenden Eindruck.


Wie viel kosten Fassaden­verklei­dungen?

Jedes Projekt ist anders und muss indivi­duell kalkuliert werden, daher lassen sich die Gesamt­kosten für Fassaden­verklei­dungen aus Metall nicht pauschal benennen.

In die Gesamt­kosten fließen neben dem Material­preis der Montage­aufwand sowie evtl. not­wen­dige Sicher­heits­vor­kehrungen, wie z. B. ein Gerüst­aufbau, ein.

Verein­baren Sie einen Termin mit uns! Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein indivi­du­elles Angebot.

Sparschwein

Förderungen und Zu­schüsse für Fassaden­verkleidungen

Eine Fassaden­verkleidung, ausgeführt als vorgehängte hinter­lüftete Fassade, kann verbunden mit einer Dämmung, durch die Bundes­förderung für effiziente Gebäude (BEG) oder als Einzel­maßnahme des Bundes­amts für Wirt­schaft und Ausfuhr­kontrolle (BAFA) gefördert werden.


Wir können Ihnen bei Ihrem Bau­vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG